Wissenswertes über Edelstahlgeländer

Wissenswertes über Edelstahlgeländer

in Blog
Zugriffe: 295

Stilvolle und maßgeschneiderte Innen- oder Außengeländer aus Materialien, wie Edelstahl, werten jedes Objekt auf. Doch worauf sollten Sie achten, wenn Sie sich für ein solches entscheiden? Wir haben Ihnen in diesem Blog einige wissenswerte Fakten, passend zum Thema, zusammengefasst und versucht, die am häufigsten gestellten Fragen in Bereich Edelstahlgeländer für Sie zu beantworten

Ab wann benötigen Sie ein Geländer?

Sobald eine Treppe mehr als 4 Stufen hat oder eine Höhe von über 1 Meter vorliegt, muss ein Geländer installiert werden. Das ist auch gut und richtig so, denn nur mit einem Geländer können Sie vermeiden, dass es zu Abstürzen und Verletzungen kommt. Grundsätzlich empfehlen wir unseren Kunden, auch bei Treppen oder Erhöhungen, die unter den Vorgaben liegen, aus Gründen der Sicherheit, bereits Geländer montieren zu lassen.

Was gibt es beim Geländerkauf zu beachten?

Bedenken Sie beim Kauf eines Geländers immer, dass dieses per se zur Absturzsicherung für Sie und Ihre Liebsten gedacht ist. Daher sollten Sie nicht an der falschen Stelle sparen und keine Einbußen in der Qualität tolerieren. So kann beispielsweise die Verwendung von minderwertigem Material zu frühzeitigem Rost am Geländer führen und dadurch ein Sicherheitsrisiko darstellen. Achten Sie daher bei der Wahl des Geländers immer darauf, dass Faktoren, wie das richtige Material, hohe Qualität und vor allem eine fachgerechte Montage, gewährleistet sind.

Tipp: Wir bieten Geländer aus modernen Materialien, wie Edelstahl und Aluminium, welche nicht nur den höchsten Sicherheitsstandards entsprechen und ausschließlich von top ausgebildeten Fachkräften montiert werden, sondern auch formschön, pflegeleicht und beständig sind.

Warum sollten Sie sich für ein Geländer aus Edelstahl entscheiden?

Metallgeländer bzw. Geländer aus Stahl benötigen kaum Pflege oder Nachbehandlung und sind darüber hinaus sehr langlebig. In Kombination mit Materialien, wie Alu, Kunststoff, Stein oder Glas, entstehen formschöne und ansprechende Geländer, die nicht nur Ihren Wohnraum aufwerten, sondern in diesem auch ein optisches Highlight setzen können. Ein weiterer Vorteil von Edelstahlgeländern ist, dass diese sehr robust und stabil sind und daher auch sehr gut für den Einsatz im Außenbereich geeignet sind. Selbst starke Witterungseinflüsse, wie Stürme, Regen, Hagel und Schnee, können dem Geländer nichts anhaben.

Tipp: Lesen Sie, passend zum Thema, auch unseren umfangreichen Blog: Geländer aus Alu und Edelstahl.

Mit welchen Kosten müssen Sie beim Kauf eines Geländers rechnen?

Die Preise von Geländern hängen von sehr vielen Faktoren ab, wie Größe, Material und Ausführung, daher ist es fast unmöglich, Pauschalpreise festzulegen. Darüber hinaus bekommen Sie bei uns fast ausschließlich handgemachte Qualität. Wir investieren in jedes einzelne unserer Projekte viel Zeit und überlegen uns genau, wie wir das Beste aus Ihren Wünschen und Vorstellungen herausholen können. Dabei achten wir stets auf eine faire Preisgestaltung.

Wie läuft der Kauf Ihres neuen Geländers ab?

Zunächst können Sie uns per E-Mail oder Telefon über Ihre Vorstellungen und Ideen informieren. Auf Wunsch können wir auch gerne einen persönlichen Beratungstermin vereinbaren. Nachdem wir uns ein erstes Bild von Ihrem Projekt machen konnten, stellen wir Ihnen ein kostenloses und unverbindliches Angebot zu Ihrem Geländer. Nachdem Sie unser Angebot angenommen haben, kümmern wir uns um die Fertigung und Montage des Geländers. Während des gesamten Ablaufs können Sie uns jederzeit Fragen stellen und bis zur Fertigung Änderungswünsche kommunizieren.

Wir hoffen, dass Ihnen dieser Blogbeitrag wissenswerte Informationen über Geländer vermitteln konnte, und freuen uns darauf, Ihr Wunschgeländer für Sie realisieren zu dürfen. In diesem Sinne freuen wir uns, von Ihnen zu hören!

Metallbau Dinhobl-Slezak

Bildernachweis: Moderner Balkon mit elektrischer Markise, Balkonlampe, Edelstahl-Geländer, Jalousien und in die Außenwand integriertes Regenfallrohr an einer Neubau-Hausfront © Hermann –stock.adobe.com